Von der Presse



DIALOGE - Festival für Musik

W.A. Mozart: Requiem


2. Dezember 2018 | Stiftung Mozarteum Salzburg

Weniger die Extreme, sondern ein Spannungsbogen bis zuletzt stand im Vordergrund. Großen Anteil daran hatte auch der Salzburger Bachchor, den Manze im "Introitus" zu Beginn noch dem Orchester unterordnete, um die volle Wirkung erst in der Reprise am Schluss der Totenmesse zu entfalten. Plastisch geformte Polyphonie und hoch expressive Unisoni - auch Alois Glaßners Chorsänger legten viel Leidenschaft in diese Aufführung.

Florian Oberhummer in https://www.sn.at/salzburg/kultur/ein-teufelsgeiger-legt-die-rutsche-fuer-das-juengste-gericht-61841155




zurück
Newsletter